Haus B-V in Rödermark

 

1904 wurde ein Wohngebäude für Bahnangestellte in der Nähe des Bahnhofs errichtet. Dieses Gebäude steht unter Denkmalschutz und wird kernsaniert und energetisch saniert. Die energetische Sanierung erreicht den Standard Effizienzhaus KfW 100. Im Dachgeschoss entstehen zwei neue Wohnungen, sodass das Gebäude nach Abschluss der Bauarbeiten ein 8-familien-Haus ist. Die Umgestaltung wird mit vorsichtigen Eingriffen in den Rohbau vorgenommen und das Gebäude wird durch Weiterverwendung alter Bauteile im Charakter nicht grundsätzlich verändert. Da während der Bauzeit ein Gebäudeteil bewohnt ist, muss die Renovierung in zwei Abschnitten vor sich gehen.